Entdeckerbabys Rezepte

von | Mrz 23, 2020

Wie versprochen:

Ich habe euch ja versprochen, dass ich in unserer Coronapause hier ein paar Rezepte für Essensanfänger einstellen werde. Den Anfang macht dieses super einfache Babybaguette und zwar, weil man keine Hefe benötigt (die gerade überall ausverkauft ist) und es auch für absolute Back & Kochanfänger geeignet ist. Wir fangen also ganz ganz langsam an 😉

Tipp für Abwandlungen

Ihr könnt das Babybaguette auch abwandeln indem ihr etwas fein geriebene Karotte, Zucchini oder auch Apfel/ Birne daruntermengt.
Wahlweise kann man auch die Flüssigkeitsmenge durch einen Teil Gemüse oder Fruchtpüree ersetzen. (Kann ev. die Haltbarkeit verkürzen wenn man hieraus Zwieback machen möchte)

Auch frische gehackte Kräuter können in diesem Teig sehr lecker sein, zB glatte Petersilie oder Basilikum.

Tipp für Reste

Dieses Babybaguette schmeckt eigentlich nur frisch. Wenn du Reste hast, schneide die sie in Scheiben und backe sie erneut. Schon hast du hausgemachten Zwieback. Prima zum knabbern für Beikostbabys. (trocken lagern!)

Tipp zum Servieren

Möglichst wenig behandelten und salzarmen Frischkäse halbe halbe mit Gemüsepüree und eventuell noch mit gehackten Kräutern (zB glatte Petersilie) vermischen.
Oder „Baby-Pesto“: Etwas Frischkäse mit gehacktem Basilikum.

=

Super einfaches Babybaguette

Und das alles mit nur 3 Zutaten, ohne Hefe

2 Teile (zB 2 Tassen) Mehl*
1 Teil Flüssigkeit (zB 1 Tasse Milch oder Wasser)
Backpulver (je nach Mehlanteil, bei den Mengen oben ca 1 gehäuften Tl, wenn es eine Mehlmenge von insgesamt ca 500g ist, ein ganzes Päckchen)

  • Mit Knethaken vermengen, zB mit Handrührgerät oder Küchenmanschine. Jedoch nur bis alle Zutaten vermengt sind und nicht zu lange „überarbeiten“ (denn dann wird es „knatschig“)
  • Mit bemehlten Fingern in die Portionen aufteilen. Diese in eine ausgelegte Baguetteform oder eine Kastenform oder auch in kleineren Portionen in eine Muffinform legen.
  • Bei ca 200 Grad Umluft/Heißluft ca 20-25 Minuten backen

*Mehlsorten können variiert werden, zB Vollkornmehl, Ruchmehl oder Dinkelmehl. Ggf muss dann die Flüssigkeitsmenge angepasst werden.